Samstag, 16. Mai 2015

"Schatz, was soll ich kochen?", letzter Tag

Mit dem 7.Tag endet die Aktions-Woche:

Schatz, was soll ich kochen?
 
 
 
Deshalb heute zum letzten Mal einen Blick auf unsere Teller !!!!!
 
Und was gibt es?????
 

 
Ein absolutes Lieblingsessen von uns:
 
Spaghetti Bolognese


 
Und hier das Rezept:
 
Zutaten:
 
ca. 500 g Hackfleisch, 1 kleine Zwiebel, 1 große Knoblauchzehe, 2 Dosen Tomaten in Stücke, 1-2 Esslöffel Tomatenmark, 1 Teelöffel Senf, 1 Karotte, 1 Lorbeerblatt, ein paar Zweige Oregano,  Salz, Pfeffer, gekörnte Brühe, Olivenöl, etwa 80 g Butter, 1 Packung Spaghetti, frisch geriebener Parmesan
 
Hackfleisch in einer Pfanne in Olivenöl anbraten, bis es durchgebraten und kleinkrümelig ist. Kleigeschnittene Zwiebeln, kleingeschnittener Oregano und gepresster  Knoblauch zufügen. Kurz mischen und anbraten. Dann Tomatenmark, Senf, Dosentomaten, Karotte in große Stücken geschnitten und Lorbeerblatt zufügen (beides wird wieder "rausgefischt"). Alles etwa 20 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Butter zufügen und nochmal umrühren. Mit Deckel abdecken und noch etwa 30 Minuten (oder auch länger, schadet der Sauce nicht!) bei kleiner Hitze weiterkochen lassen. Inzwischen einen großen Topf Wasser für die Spaghetti aufsetzen. Die Sauce immer mal wieder umrühren. Hängt sie an und ist zu trocken, etwas Wasser hinzufügen. Aber nicht zu viel, sonst schmeckt sie nicht. Die Karottenstücke und das Lorbeerblatt entfernen, Sauce nach Geschmack würzen mit Pfeffer, Salz und gekörnte Brühe.
Die Spaghetti al dente kochen (ca. 7-8 Minuten) und abschütten. Eventuell etwas Olivenöl zugeben.
Spaghetti mit  Sauce auf Teller anrichten und geriebenen Parmesan dazu reichen.
 
Dazu passt einfach ein Salat.
 
Lasst es Euch schmecken!!!!!
 
 
LG Kerstin
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin!
    Das essen wir auch total gerne ;-) Hatten wir auch diese Woche noch.
    Liebe Grüße und ein schönes WE
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kerstin,
    wie schön, dass Du deine Kommentarfunktion erweitert hast, da kann ich Dir auch ein paar Zeilen hinterlassen.
    Habe mich gerade durch die Rezepte der Woche geklickt. Da sind auf jeden Fall einige leckere Ideen dabei.
    Und manchmal muss man ja auch nur die Idee bekommen, einen altbekannten und allseitsbeliebten Klassiker mal wieder aufzutischen.
    (muss ich unbedingt nächste Woche auf den Speiseplan setzen, hatten wir ewig nicht!)
    Wie ist denn dein neuen Buch (Oh, Beton), würde mich freuen, wenn Du es hier vorstellen würdest, klingt sehr interessant.
    Rosige Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  3. Ui... wie lecker... danke für s Rezept!

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh lecker! Das mögen hier auch alle. Danke für deine lieben Worte bei mir! ♥
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen