Donnerstag, 26. Juni 2014

Kuscheldecke, Tagesdecke?????

Aus den Reststoffen  von hier und ein bisschen vorhandenem rosa Stoff entstand noch eine neue Decke ......
 
Vielseitig verwendbar:
zum Einkuscheln  im Garten ......... 
 
 
oder im Gästezimmer als Tagesdecke.
 
 
Das Gästezimmer ist zugleich auch mein Nähzimmer und noch Büro. Es ist zur Zeit leider in einem absolut chaotischen Zustand (deshalb auch keine weiteren Fotos!!!) und ich habe mir fest vorgenommen, hier einiges zu verändern, damit wir uns alle wieder wohlfühlen. Erste Aktion ist nun diese Tagesdecke, die wunderbar zu der helltürkis Wandfarbe passt......... Der Anfang ist also gemacht!!!!!
Nun sollte noch eine Groß-Aufräumaktion folgen, damit endlich wieder Platz für meine Siebensachen und auch für Ordner, Computer& Co sowie für unsere Gäste ist.........
 Naja, ich fürchte eng wird es trotzdem werden !!!!
 
Hier die Decke nochmal in ganzer "Pracht".........


Da ich auch kleinere Stoffstücke verwenden wollte, ist sie in kleinteiligerem Format wie sonst bei mir. Die Rückseite ist aus Fleece und das Binding habe ich diesmal komplett mit der Nähmaschine (erst Geradstich für Einfassstreifen, dann großer Zickzackstich für den Umschlag) festgenäht.
 Ich war einfach zu faul, den Einfassstreifen nach dem Annähen mit der Maschine auf der Rückseite mit der Hand anzunähen (das ist nämlich eine langwierige Arbeit!)......
Eine echte Alternative, mit der ich zufrieden bin, denn das Ganze ist mir eigentlich ganz gut gelungen und sieht auch fast so schön aus, wie das mit Hand angenähte.
 
LG Kerstin

Kommentare:

  1. Die Decke ist wunderschön liebe Kerstin!
    Ich bin auch mehr für die maschinengenähte Variante des Einfassstreifens und ich denke, es hält auch besser!
    Viel Spaß beim Verändern des Zimmers!
    GlG Karin

    AntwortenLöschen
  2. Was eine schöne Decke!!! Also ich würde es auch mit der Maschine an nähen,
    mit der Hand ist man da bestimmt laaaaaaaaaange dran :-)

    GLG Bea

    AntwortenLöschen